20kV-Netzverstärkung zwischen Rötz und Hetzmannsdorf

Kurz vor Ende der Baustellensaison hängen wir uns noch mal ordentlich für die 20kV-Netzverstärkung rein. Zwischen Rötz und Hetzmannsdorf verlegen wir, in Arbeitsgemeinschaft mit der Omexom Frankenluk GmbH, 20kV-Leitungen Kabelgräben und mit Horizontalspülbohrtechnik.

Die Bayernwerk AG baut an diesem Standort die besehende 20KV-Freileitung ab und ersetzt diese durch 3x1x240mm² erdverlegte Leitungen in Leerrohren. Dabei kümmern wir uns um die notwendigen Erdbauarbeiten, heben etwa 1000 Meter Kabelgräben und Zugangsgruben für die Spülbohrung aus. Anschließend ziehen wir die Leitungssysteme in die eingebrachten HDPE-Leerrohre ein. Die Gesamtstrecke beträgt etwa 1000 Meter Leerrohr und entsprechende Leitungslängen.